Themen

- - - - - - - - - - - -

Bevölkerung

Schwedens Einwohnerzahl liegt momentan bei etwas über 9 Millionen. Die meisten Einwohner verteilen sich auf den südlichen Teil des Landes, der von der Linie Göteburg - Stockholm begrenzt wird. Schweden war bis zum Beginn der 90er Jahre kein klassisches Einwanderungsland. Der Anteil an Einwanderern ist mit etwa 7 Prozent relativ gering. Die größte Gruppe stellen dabei die Finnen, gefolgt von Irakern, Norwegern und Dänen. Aber auch knapp 20.000 Deutsche haben ihre neue Heimat in Schweden gefunden.
Das Gleichgewicht der Geschlechter ist leicht verschoben. In Schweden gibt es mehr Frauen als Männer. Schwedische Frauen werden im Durchschnitt knapp 83 Jahre alt. Die schwedischen Männer sterben im Schnitt etwa mit 78 Jahren.
Die meisten Schweden, nämlich etwa 7,5 Millionen, leben in Städten. Die größte Ballungsräume sind Stockholm, Göteborg und Malmö. Schweden hat nur eine durchschnittliche Bevölkerungsdichte von 20 Einwohner pro km². Zum Vergleich: In Deutschland leben etwa 230 Menschen pro km².